31.05.2014

Grundlagen

DMR ist sein 2006 ein Europäischer Standard (ETSI  EN300113 Teil 2). Das Verfahren arbeitet im Zeitmultiplex, d.h. die Daten werden in Zeitschlitzen sequenziell (nacheinander) übertragen. Die brutto Datenrate beträgt 9,8 kBit / Sekunde, bei einer belegten Bandbreite von 12,5kHz. Bei DRM wird eine 4FSK-Modulation verwendet, pro Takt werden 2 Bit übertragen.

Es werden bei DMR zwei Zeitschlitze verwendet. Zeitschlitz 1 ist für überregionale Kommunikation vorgesehen, Zeitschlitz 2 für lokale bzw. regionale Kommunikation. Details zu den Sprechgruppen sind hier aufgezeigt. Beide Zeitschlitze können unabhängig verwendet werden.

Es gibt zwei konkurrierende DMR-Systeme, Motorola (DMR-MARC) und Hytera. In Lüneburg haben wir uns für das Hytera-Netz entschieden. Die beiden Netze sind (noch) nicht untereinander verbunden, d.h. QSOs zwischen den beiden Netzen sind (noch?) nicht möglich. Endgeräte sind mit beiden Netzen kompatibel. Es gibt Überlegungen die DMR-Netze Hytera und Motorola zu verbinden, ebenso könnte es in der Zukunft möglich werden, D-Star und DMR zu vernetzen. Hier gibt es weiterführende Informationen zu einigen DMR-Netzen:

"HAM-DMR": http://HAM-DMR.de
"DMR-MARC": http://www.dmr-marc.net/
"DCI": http://trbo.info/
"NorCal": http://norcaldmr.org/

Jeder Teilnehmer benötigt eine eindeutige nummerische ID. Die ID wird über Datenbanken einem Rufzeichen und einem Namen zugeordnet. Eine persönliche ID kann über die Seite HAM-DMR.de angefordert werden. Die personengebundene ID muss im Funkgerät programmiert werden. Wobei mehrere Funkgeräte die gleiche ID haben dürfen, jedoch dürfen nicht mehrere Funkgeräte gleichzeitig mit der gleichen ID QRV sein. Wer also unbedingt mit einem Handfunkgerät und gleichzeitig mit einem Mobilgerät QRV sein möchte, muss sich zwei IDs besorgen.

Die weltweiten Zuordnungen zwischen Rufzeichen und DMR-ID kann man z.B. hier nachschlagen: http://www.n6dva.org/trbo-database/trbo_users_view.php. Das generelle ID-System wird in englischen Sprache hier dargelegt: http://www.dmr-marc.net/GSM-ID.html. Die ersten 3 Zahlen sind dem Staat (262 für Deutschland) zugeordnet, gefolgt von dem Regionen-Kenner ("3" Für Niedersachsen und Bremen). Die letzten drei Ziffern werden fortlaufend vergeben. Für Deutschland sind folgende IDs vorgesehen:

Land

XXXY


Land

XXXY

Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommen

2620


Rheinland-Pfalz, Saarland

2625

Berlin, Brandenburg

2621

 

Hessen

2626

Hamburg, Schleswig-Holstein

2622

 

Baden-Württemberg

2627

Niedersachsen, Bremen

2623

 

Bayern

2628

Nordrhein-Westfalen

2624

 

Sachsen / Thüringen

2629


Nicht nur jeder Benutzer benötigt eine ID, auch jedes Relais hat eine eigene ID. Hier findet man eine Übersicht aller DMR-Relais in Deutschland, mit den Frequenzen und dem Status: http://dmr-net.at/DMRService/DMRUmsetzerListe.aspx?maptype=DL, alternativ auch auf der Deutschen Seite http://ham-dmr.de/?page_id=240 Neben den Relais gibt es weitere Seiten, auf denen der Status der Netzteilnehmer angezeigt wird. Eine bunte Übersicht findet man auf der "last heard"-Seite http://ham-dmr.de/dmr/index.html, eine eher technische anmutende Ansicht hier: http://ham-dmr.de/?page_id=236. Beide Seiten sind gut geeignet um den eigenen Staus zu sehen.

Die DMR-tauglichen Funkgeräte kommen aus dem Betriebsfunk, sie lassen sich nicht am Gerät selbst frei programmieren. Die Daten der Relais müssen Mithilfe eines PC's programmiert und regelmäßig auf dem aktuellen Stand gehalten werden, da das DMR-Netz wächst. Daher ist neben dem Gerät ein Programmierkabel und die passende Programmiersoftware notwendig. Im Internet findet man verschiedene "Codepugs" für diverse Geräte, die von Usern zur Verfügung gestellt werden. Die Codeplugs werden von den Autoren auf dem laufenden gehalten und regelmäßig publiziert. Anhand der im Internet verfügbaren technischen Daten der Relais ist es aber auch möglich, die Programmierung entsprechend den eigenen Vorlieben komplett selbst vorzunehmen.

Eine Umfangreiche Seite mit vielen Links gibt es auf der Seite vom OV C10: http://www.darc.de/distrikte/c/10/dmr/

73 de Christian