01.08.2014

Neue Funktionen im Hytera-Netz

Das DMR-Hytera-Netz wird umgebaut um es an die gestiegene Nutzerzahl anzupassen. Noch ist die Software nicht fertig, mit Störungen ist daher noch zu rechnen.

Dies ist der mir bekannte Stand vom 1.8.14.

Unterstützte Sprechgruppen im Zeitschlitz 1:

  • TG 1: Weltweit
  • TG 20: D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • TG 262: Deutschland

Unterstützte Sprechgruppen im Zeitschlitz 2:

  • TG 9990: Echofunktion
    Ergänzung vom 3.8.14: "Echo" ist offenbar deaktiviert.
  • TG 9: Alles wird hierauf umgesetzt. Details unten.
  • Alle anderen TG werden nicht weitergeleitet und bleiben auf dem lokalen Repeater.

Zeitschlitz 2 ist also komplett umstrukturiert. Hier wird jetzt ausschließlich Betrieb über Reflektoren (Besprechungsräume) unterstützt. Die Reflektoren ermöglichen die Anbindung von Hytera und Motorola-Relais. Eine Systemübergreifende Kommunikation ist also möglich.

Standard Reflektor für DB0AGM ist der Reflektor 4002 (Hamburg).
Folgende Reflektoren sind aktuell möglich:

  • 4001 – Deutschland
  • 4002 – Hamburg
  • 4003 – Elbe-Weser-Dreieck
  • 4004 – Hessen
  • 4005 – Rhein Main
  • 4006 – Ruhrgebiet
  • 4007 – NRW
  • 4008 – Baden-Württemberg
  • 4012 – Rheinland-Pfalz
  • 4015 – Bayern

Ist das Relais mit dem gewünschten Reflektor verbunden, sind QSOs im Zeitschlitz 2, TG9 über alle Relais möglich, die aktuell mit diesem Reflektor verlinkt sind. Nach 15 Minuten Inaktivität schaltet das Relais automatisch wieder in den Standard Reflektor (bei DB0AGM in den Reflektor 4002).

Welches Relais in welchem Reflektor aktiv ist, kann über die Seite ham-dmr.de ermittelt werden. Bitte aktuelle Infos und Änderungen beachten: ham-dmr.de in der Rubrik „Letzte Beiträge“.

So wird der gewünschte Reflektor aktiviert:
Entweder die Reflektorn über „one touch call“ programmierten, oder über „Menü ? Kontakte ? Manuelle Wahl“ gehen und die gewünschte Reflektornummer über die Tastatur eintippen. Nach erfolgter Eingabe erfolgt eine Bestätigung vom Relais „connected to refector“. Die Ansage erfolgt nur, wenn das Relais nicht schon zuvor mit dem gleichen Reflektor verbunden war. Zum QSO-Fahren dann auf die Talkgroup 9 im Zeitschlitz 2 wechseln.

„HowTo Codeplug“:

  1. Die neuen TG 4001 (DL) bis TG 4015 (Bayern) im Bereich Kontakte eintragen. Die Parameter genauso setzen, wie bei den anderen TG's.
  2. Die Zone Lüneburg anpassen
    1. Zeitschlitz 1: TG1, TG20 und TG262
    2. Zeitschlitz 2: TG9990, TG9, TG 4001 – TG4015
      Bei meinem DG7100:
      „Contakt“: Die entsprechende TG.
      „Gruppe“:  „Local“, also TG9.
  3. „Gruppe“:  „Local“, also TG9.
  4. Bei Bedarf die „on touch call“-Funkion mit den neuen TG4001 – 4015 belegen.
  5. Gerät programmieren
  6. QSO fahren

Ich habe bei meinem DG7100 die „one-touch“-Funktion nicht zum Laufen bekommen. Dieser Weg funktioniert aber:
„HowTo QSO auf Zeitschlitz 2“:

  1. Passende TG für Zeitschlitz 2 wählen (z.B. TG4015 für Bayern)
  2. Kurz Träger drücken
  3. Rückmeldung vom Relais abwarten
  4. Auf TG9 in Zeitschlitz 2 wechseln und dann QSO fahren.


73 de DC2HC


31.05.2014

Howto: Reflektoren

Reflektor-Betrieb auf Slot 2

 

#######
Ich bin mir noch nicht sicher, ob das wirklich so funktioniert, wie unten beschrieben.
Möglicherweise muss lediglich z.B. die TG401 gewählt werden und nicht anschliessend auf TG9 umgeschaltet werden. 
DC2HC
#######

 

Das Hytera-Netzwerk unterstützt zur Zeit den Reflektorbetrieb. Dabei können 2 oder mehrere Repeater mit einem Konferenzraum (sogenannter Reflektor) verbunden werden. Somit kann ein QSO über alle mit dem Reflektor verbundenen Repeater laufen, was gezielte Gesprächsrunden über mehrere Regionen möglich macht, ohne das nicht beteiligte Repeater belegt werden.

Ein Funkamateur kann z.B. auf Slot 1 TG 2 in ganz Europa CQ rufen und mögliche QSO-Partner auffordern in den Reflektor zu wechseln, um die Anruf-TG nicht dauerhaft zu belegen. Auch sind so gezielte Skeds und Gesprächsrunden möglich. Das Verlinken wird nur auf Slot 2 unterstützt. Es stehen 99 Konferenzräume (Nummer 401 bis 499) zur Verfügung.

Zum Verlinken des Einstiegrepeaters wählt man die Nummer des Reflektors (z.B. 401 für Reflektor Deutschland) und drückt für einen kurzen Moment (1 Sekunde) PTT. Das System meldet dann die erfolgreiche Verbindung mit dem Reflektor.

Es wird dann normal in der lokalen Talkgruppe (TG 9) gesprochen.

Zum Trennen des Einstiegrepeaters vom Reflektor wählt man (entweder durch manuelles Wählen oder durch Abrufen einer Kurzwahl) die 400. Alternativ wird die Verbindung zum Reflektor nach 3 Minuten Inaktivität automatisch getrennt.

 

Erklärung gefunden auf http://ham-dmr.lu/sonderfunktionen/

73 de DC2HC